Verkehrsbehördliche Anordnungen

Ermittlung der relevanten Beurteilungspegel, Erarbeitung geräuschreduzierender Maßnahmenn

Aufgrund von Anwohnerbeschwerden kann die zuständige Behörde in bestimmten Fällen geräuschmindernde Maßnahmen anordnen. Hierzu ist zunächst eine sachgerechte und richtlinienkonforme Ermittlung der fraglichen Geräuschbelastung erforderlich. Diese wird dann anhand von Auslösewerten beurteilt. Bei Überschreitungen können in Zusammenarbeit mit der zuständigen Behörde auf den Einzelfall bezogene Maßnahmen zur Geräuschminderung erarbeitet werden.