Passiver Schallschutz

Dimensionierung, örtliche Aufnahme, Sonderlösungen

Die im Zuge der Lärmvorsorge beim Neubau von Verkehrswegen oder der Lärmsanierung notwendigen passiven Schallschutzmaßnahmen müssen objektspezifisch ermittelt werden.

Auf Basis der in einer Lärmprognose oder einer schalltechnischen Unter- suchung zur Lärmsanierung ermittelten Betroffenheiten und Beurteilungspegel sind zunächst vor Ort, in der betroffenen Wohneinheit, die schalltechnischen Eigenschaften der den jeweiligen schutzbedürftigen Raum begrenzenden Außenbauteile aufzunehmen. Mit diesen Daten und den ebenfalls vor Ort zu ermittelnden Raumabmessungen kann dann untersucht werden, mit welchen schalltechnischen Verbesserungen ein vorgegebener einzuhaltender Innen- pegel realisiert werden kann. Hierbei sind unsere einschlägigen Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Bereich der Bauakustik von Vorteil.