Geräuscheinwirkungen durch Freizeitveranstaltungen

Volksfeste, Schützenfeste, Konzertveranstaltungen

Schalltechnische Untersuchungen zu den Geräuschen durch Freizeitlärm können beispielsweise bei Volksfesten, Schützenfesten oder Konzertveranstaltungen relevant sein. Neben begleitenden Schallpegelmessungen während der Veranstaltung sind häufig Immissionsprognosen auf Basis von Literatur- oder Erfahrungswerten erforderlich. Dabei steht in vielen Fällen nicht die komplexe schalltechnische Modellierung, sondern die Herangehensweise bei der schalltechnischen Beurteilung im Vordergrund. Die Erfahrung zeigt, dass oftmals mit Schallpegeln zu rechnen ist, die nicht im Bereich der zulässigen Schallpegelwerte für den Regelfall liegen. Hier sind die Besonderheiten des Einzelfalls zu berücksichtigen.

Neben der für Freizeitlärm einschlägigen Beurteilungsvorschrift sind weitere Erkenntnis- quellen heranzuziehen. Der Rahmen der Zulässigkeit von Schallimmissionen bei Freizeit- veranstaltung ist allerdings auch hier durch die aktuelle Rechtsprechung vorgegeben.

Beispielhaft sind im Folgenden von uns behandelte Fragestellungen im Rahmen der Durchführung von Freizeitveranstaltungen genannt:

  • Verlagerung oder Erweiterung von Flächen für jährlich stattfindende Volksfeste
  • Planung und Optimierung der Lage von Geräuschquellen bei Konzertveranstaltungen
  • Optimierung der bautechnischen Anforderungen an die Außenbauteile von Multifunktionshallen
  • Errichtung von Skateranlagen
  • Errichtung und Betrieb von Freizeitbädern